Das Mutter-Teresia-Haus in Skopje

Besonderes Gedenkhaus für Mutter Teresa

6. Sep 2016, in Objektberichte

100.000 Menschen besuchen jedes Jahr das Mutter-Teresa-Haus in Skopje, wo die Ikone der Nächstenliebe 1910, im damaligen Osmanischen Reich, geboren wurde. Mit der Heiligsprechung am 4. September 2016 durch Papst Franziskus gerät der interessante Bau, der 2009 fertiggestellt wurde, nun…mehr

Keine Kommentare

Winy Maas von MVRDV – Wenn man nicht am Normalen klammert

26. Aug 2016, in Fassadendesign, Interviews

  Der niederländische Architekt Winy Maas von MVRDV im Interview. Er spricht über Neugier und starres Denken. Über die Schönheit eines Paradoxons und den Radikalen Pragmatismus, über Träume von neuen Materialien und die Bedeutung von kulturellen Einflüssen. Über Erweiterung der…mehr

Keine Kommentare zu Winy Maas von MVRDV – Wenn man nicht am Normalen klammert

Vorsprünge im Bereich des Blickschutzes

19. Aug 2016, in Farbe, Fassadendesign, Objektberichte

Architektonische Kniffe wie Versprünge in der Kubatur, die Betonung der Horizontalen sowie die Nutzung der Topografie prägen das Mehrfamilienhaus von BGP Architekten im schweizerischen Dübendorf.  Städtebaulich fügt sich das Gebäude nahtlos in die Nachbarschaft aus Mehrfamilienhäusern ein. Um das Wohngebäude…mehr

Keine Kommentare zu Vorsprünge im Bereich des Blickschutzes

Architektur der 1970er-Jahre wiederverwertet

11. Aug 2016, in Energieeffizienz, Objektberichte, Sanierung

Der Architektur der 1970er-Jahre begegnet man heute, rund 40 Jahre später, mit einem gewissen Naserümpfen. Stigmatisiert als „Waschbetonburgen“, „Fertigteilverhaue“ oder bestenfalls als „Vertreter des Brutalismus“ finden Gebäude aller Art aus dieser Zeit mühelos einen Platz in der Schublade „Bausünden“. Ungeliebt…mehr

Keine Kommentare zu Architektur der 1970er-Jahre wiederverwertet

„Eine große sinnliche Erfahrung“

5. Aug 2016, in Ausstellung, Interviews, Sonstige

Mit einer unkonventionellen Öffnung des Pavillons sorgte der deutsche Beitrag zur Architekturbiennale 2016 in Venedig für großes Aufsehen. Die Ausstellung „Making Heimat. Germany, Arrival Country“ thematisiert die Integration der Einwanderer und symbolisiert Deutschlands Offenheit in der Flüchtlingsdebatte. Im Interview erzählt…mehr

Keine Kommentare zu „Eine große sinnliche Erfahrung“

Würdiger Ort des Abschiednehmens

28. Jul 2016, in Objektberichte

Mit dem Velatorio de Jove errichteten die Architekten Alfredo Estebanez Garcia und Eduardo Garcia Diaz im spanischen Gijón einen reduzierten, aber würdigen Ort des Abschiednehmens.  Die Leichenhalle steht ganz im Zeichen der Tradition der häuslichen Totenwache. Sie ist ein Angebot…mehr

Keine Kommentare zu Würdiger Ort des Abschiednehmens

Hild und K – Immer passend für den Anlass

21. Jul 2016, in Interviews

  Ob neuinterpretiert, saniert oder aufgewertet, das Repertoire von Hild und K reicht vom Schlachthof bis zum Schloss. Auch eine Scheu vor Ornamenten oder WDVS kennt das preisgekrönte Architekturbüro nicht. München ist ihre Zentrale, aber neben dem zweiten Bürostandort Berlin…mehr

1 Kommentar zu Hild und K – Immer passend für den Anlass

Architekturgeschichte stilgetreu erhalten

8. Jul 2016, in Fassadendesign, WDVS

  Was wären unsere Städte ohne die eindrucksvollen Fassaden mittelalterlichen Kirchen, floral verzierter Jugendstilvillen oder klassizistischer Bahnhöfe? Der Wiederaufbau und das Bewahren unersetzlicher Werte zählen zu einer der wichtigsten und zugleich verantwortungsvollsten Aufgaben in der Baukunst. Aber auch die moderne…mehr

Keine Kommentare zu Architekturgeschichte stilgetreu erhalten

BDA Architekturpreis „max40 – Junge Architekten 2016“

30. Jun 2016, in Ausstellung, Preisverleihung, Veranstaltung

  Preisverleihung und Ausstellungseröffnung: 5. Juli 2016 um 19:00 Ausstellungsdauer:  6. Juli – 16. Oktober 2016 Ort: Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt am Main   Neu gegründeten Architekturbüros wird es nicht leicht gemacht mit der Selbstständigkeit. Trotz Förderprogramme der Länder bestehen…mehr

Keine Kommentare zu BDA Architekturpreis „max40 – Junge Architekten 2016“

Hild und K – Ein “Mehr” für den Standort

17. Jun 2016, in Interviews

  „Kleidungsstücke“ lautet das Zauberwort bei Hild und K, wenn es um die Inspirationsquellen ihrer Fassadengestaltungen geht. Spätestens seit ihrem kleinen Wohnhausprojekt „Aggstall“ sind ihre textilen Anleihen nicht zu übersehen, umso weniger bei der fast monumentalen Webstrukur, die sie gleich…mehr

Keine Kommentare zu Hild und K – Ein “Mehr” für den Standort